Kapselarten

Die edelste Form, Nahrungsergänzungen zu verabreichen ist die Kapselform. Die natürlichen Inhaltsstoffe können hier so rein wie produktionstechnisch und biochemisch möglich abgefüllt werden. Das heißt, auf Hilfs- und Trennmittel kann weitgehend verzichtet werden, wie sie in billigen Großproduktionen auf Kosten der gewünschten Inhaltsstoffe oft zu finden sind und bei den Zutaten deklariert werden müssen.

Im Gegensatz zu Kapseln müssen bei Tabletten und Presslingen Stabilisatoren wie beispielsweise Magnesiumstearat verwendet werden. Magnesiumstearat (= Magnesiumsalze aus Speisefettsäuren) ist auch beim Einsatz von vollautomatischen Produktionsmaschinen erforderlich, um die Rieselfähigkeit bestimmter Inhaltsstoffe während der Produktion zu unterstützen. Unsere Produkte werden NICHT vollautomatisch produziert, wodurch auf diese Zusätze verzichtet werden kann.

Unsere Kapseln

Unsere vegetarischen Kapselhüllen stammen aus der natürlichen Cellulose (Hydroxypropylmethylcellulose). Es werden so viele Produkte als möglich und sinnvoll (siehe Gelatine) in vegetarischen Kapseln abgefüllt.

DR steht für „delayed release“, also für eine verzögerte Auflösung der Kapselhülle. Diese vegetarische Kapsel kommt für unser Darm-Produkt, dem Prä- und Probiotikum zum Einsatz.

Die klassische Form für Kapselverpackung ist nach wie vor Gelatine. Selbstverständlich kommt hier nur höchste zertifizierte Qualität zum Einsatz.

Gelatine wird gewählt, wenn einer der Inhaltsstoffe ohnehin tierischen Ursprungs ist. Und in den meisten Fällen dann, wenn die Inhaltsstoffe eine stabile Kapselhülle verlangen. Denn Gelatine bietet bei „anspruchsvolleren“ Rohstoffen deutlich mehr Produktsicherheit im Vergleich zu den dünnwandigen vegetarischen Kapselhüllen aus Cellulose.

Unsere Öle werden entweder in Weichgelatine-Kapseln oder in Li-Caps – das sind flüssiggefüllte Vegy-Steckkapseln aus natürlicher Cellulose – abgefüllt.

Unsere Kapseln sind selbstverständlich auf frei von Farbstoffen und Phthalaten (Weichmachern).

Diese langsamere Produktionstechnologie ergibt einen weiteren Vorteil zugunsten der Produktqualität. Denn es gilt: umso langsamer, umso schonender und hochwertiger das Ergebnis. Großproduktionen erfolgen im Gegensatz dazu in rasantem Tempo, wobei die Rohstoffe unweigerlich entsprechender Hitze ausgesetzt sind und die Qualität darunter leidet.

Pulver verwenden wir dort, wo das Pulver auch funktionstechnisch eine bestimmte Aufgabe erfüllt: bei unserem Ballaststoffprodukt „na Schau“! um die Quellfunktion zu nutzen sowie bei den Sportprodukten als Ergänzung für die notwendigen Trinkmengen.

Passwort zurücksetzen
Produkte vergleichen
  • Total (0)
Vergleichen
0